Zukunftstechnologien der Transportfahrzeuge

Ein Blick auf die internationalen Automobilschauen macht eines ganz klar deutlich: der Verbrennungsmotors ist ein Auslaufmodel. Die Zukunft gehört der Hybrid-Technologie und alternativen Kraftstoffen. Schon jetzt setzten Autobauer vermehrt auf die Entwicklung und Herstellung von umweltschonenden Fahrzeugen. Während die Autoindustrie sich für die neuen Möglichkeiten der Zukunftstechnologie öffnet und die Bundesregierung selbst große Pläne zur Bevölkerung der Straßen mit Hybridautos hat, begegnen viele Verbraucher dem neuen Trend noch mit zurückhaltendem Interesse.

Umweltfreundliche Transportfahrzeuge

Laut welt.de tragen steigenden Benzinpreise und der Klimawandel zwar dazu bei, dass mehr Elektro- und Hybridautos verkauft werden, doch die Gesamtzahl ist immer noch relativ niedrig. Ebenso haben sich die Autos und Transporter mit umweltfreundlichem Antrieb bisher auch noch nicht in der Logistikbranche durchgesetzt.

Das könnte sich nun aber ändern. In diesem Jahr wurde mit der Einführung des ersten schweren Serien-Vollhybrids-LKWs in Deutschland ein wichtiger Schritt im Automobil- und Transportverkehrs Richtung Zukunft unternommen. Der mit Hybridtechnologie ausgestattete Lastentransporter soll beim Abfallwirtschaftsbetrieb München neben baugleichen Fahrzeugmodellen mit Dieselmotor in einem Langzeit-Praxistest seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Der Hersteller geht davon aus, dass der Hybrid-LKW um bis zu ein Viertel weniger Energie verbraucht und damit auch der Schadstoffausstoß verringert wird.

Hybrid-Transporter erobern die Straßen

Trotz hoher Anfangsinvestitionen geht der Trend weiterhin zu einer effizienten und umweltfreundlichen Fahrtechnologie. Immer mehr Logistikunternehmen testen die Elektro- und Hybridfahrzeuge bereits aus. Nach einer erfolgreichen Testphase mit Klein- und Lastentransportern steht noch die Einführung von Schubbodenfahrzeugen mit der neuen Technologie an.

Gerade weil die LKWs mit beweglicher Ladefläche für den Transport größerer Güter durch Deutschland und ganz Europa eingesetzt werden, könnte ein umweltfreundliches Antriebssystem den Kohlenstoffdioxidausstoß bei Transportfahrzeugen für Schüttgütern reduzieren. Nicht zuletzt lassen sich mit einem effizienten Energieverbrauch auch Benzinkosten sparen. Ein weiterer Vorteil ist die leise Beschleunigung bei Hybridfahrzeugen. Der niedrige Geräuschpegel entlastet Anwohner genauso wie LKW-Fahrer.

Sauber, sicher, schneller - Das Auto der Zukunft

Doch Elektroautos und Hybridautos sind nicht die einzigen Alternativen zum herkömmlichen Verbrennungsmotor die Wissenschaftler und Konstrukteure begeistern. Viele Blicken noch ein Stück weiter in die Zukunft und träumen schon von Wasserstoffautos oder gar über die Straße schwebenden Autos. Derzeit konzentrieren sich die Autohersteller aber vor allem auf die Entwicklung von noch umweltfreundlicheren und leistungsfähigeren Modellen. Die nächsten Jahrzehnte des Autobaus werden noch sehr interessant.

Suche

Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Die Zukunft der Automobile liegt in der Elektro- bzw. Hybridtechnik. Auch Transportfahrzeuge werden immer mehr auf diese Technik umgerüstet.

Stichwörter