Intelligentes Fahren: Automatische Einparkhilfe fürs Auto

Die Ansprüche, an das Auto der Zukunft, haben sich in den letzten Jahren verändert. Bisher standen Komfort und Fahrzeugleistung im Mittelpunkte der Innovationsentwicklung. Der Fahrzeugbau geht nun aber noch mehr auf die Bedürfnisse der Verbraucher ein und konzentriert sich vor allem auf die Aspekte Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit. Auch alternative Antriebe zum herkömmlichen Verbrennungsmotor spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Autos der Zukunft.

Neue Entwicklungen für intelligentes Fahren

Die internationalen Automobilkonzerne passen ihr Produkt den Prinzipien „schneller, sauberer, schöner" an. Schon jetzt tüfteln Ingenieure an umweltfreundlichen Autos, die dem Fahrer höchsten Fahrkomfort und größtmögliche Leistung bringen. Neben Elektro- und Hybridantriebssystemen gibt es eine Reihe neuer technischer Entwicklungen, die den Fahrspaß erhöhen und maximale Leistung aus dem Auto herausholen.

Eine dieser Fahrzeug Innovationen soll das Fahrerlose Auto sein. Dabei soll der Autopilot die Arbeit übernehmen und die richtige Route auswählen, das Tempo anpassen und die Insassen sicher ans Ziel bringen. Einige technische Universitäten und Unternehmen haben bereits erste Prototypen auf ihre Straßentauglichkeit mit Erfolg getestet. Mit den notwendigen Informationen aus dem alltäglichen Straßenverkehr können Autobauer an neuen Modellen arbeiten und vielleicht schon in ein paar Jahren somit eine neue Zeit der mobilen Fortbewegung einleiten.

Komfort und Leistung steigern

Es gibt aber auch schon zahlreiche Technologien für komplexe Aufgaben, die dem Auto von Heute zugute kommen könnten. Dazu zählen beispielsweise eine automatische Verkehrszeichen-Erkennung oder Einparkhilfen, wie die Rückfahrkameras- und Systeme von Luis.

Mit der entsprechend programmierten Software ist das erkennen von Verkehrszeichen über ein Videobild-Auswertungssystem keine Schwierigkeit mehr. Eine leidige Angelegenheit für viele Autofahrer ist das Einparken, besonders im Rückwärtsgang. Doch lästige Verrenkungen, schwierige Manöver und Schweißausbrüche gehören nun der Vergangenheit an. Denn diesem Problem haben sich die Autobauer ebenfalls gewidmet und eine elektronische Einparkhilfe entwickelt.

Praktische Einparkhilfen

Mit akustischen oder optisch-akustischen Abstandwarnern oder Rückfahrkameras am Heck des Fahrzeuges wird das Einparken erleichtert und kleine Blechschäden können zukünftig vermieden werden. Viele Neuwagen besitzen bereits eine dieser technischen Innovationen, aber auch ältere Fahrzeugmodelle können ebenfalls nachgerüstet werden. Der Einbau kann allerdings auch sehr zeitaufwendig und komplex sein. Am besten wendet man sich für die Installation dieser Systeme dann an einen Profi.

Die Innovationsentwicklung bei Autos kommt gerade erst so richtig in Gang. In den kommenden Jahren werden Elektro- und Hybridautos die Straßen der Welt bevölkern. Erst in Ballungsräumen und dann auch in den übrigen Teilen der Länder. Autos, die mit technischen Innovationen den Komfort und die Leistung steigern, die aber ebenso den Umweltaspekt nicht außer acht lassen und dennoch vom Normalverbraucher finanzierbar sind, gehört die Zukunft.

Suche

Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Rückfahrkameras sind bei vielen neuen Automodellen im kommen.Hier erfahren Sie mehr über den praktischen kleinen Helfer, der Sie beim Einparken untersützt.

Stichwörter